ACTEGA Coatings & Sealants

„Wir setzen auf Arzneimittelsicherheit…“
Kroha GmbH, Miesbach, Germany

Marius Dammig, Leiter Innovationsmanagement, Kroha GmbH

„Gemeinsam mit unseren Kunden möchten wir vor Arzneimittelfälschungen schützen. Dies erfordert eine adäquate Umsetzung der neuen Fälschungsrichtlinie. Im Mittelpunkt stehen neben gesetzlicher Konformität ein effizienter Produktionsprozess sowie der größtmöglichste Gestaltungsfreiraum für den Kunden. Mit dem neuen Codierlack von ACTEGA Terra bieten wir unseren Kunden eine innovative Lösung zum sicheren und flexiblen Kodieren.“

Mit der Fälschungsrichtlinie 2011/62/EU möchte die EU vor Arzneimittelfälschungen schützen. Daher sind Pharma-Faltschachteln mit Kennzeichnungs- und Echtheitsmerkmalen zu versehen, um eine eindeutige Identifizier- und Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette zu gewährleisten. Bis 2017 obliegt es jedem Mitgliedstaat, die Vorgaben in das nationale Arzneimittelrecht zu integrieren.

Für den Verpackungsdruck bedeutet dies: neben einer hohen Druck- und Lackierqualität für die Faltschachtel müssen alle geforderten Sicherheitsmerkmale fehlerfrei umgesetzt werden können. So sind maschinenlesbare klare Kodierungen die Voraussetzung für eine reibungslose Arzneimittel-Abgabe in der Apotheke.

Ein Ansporn für den Verpackungsspezialisten Kroha GmbH aus Miesbach. Mit über 40 Jahren Erfahrung in der Faltschachtelproduktion für medizinische und technische Produkte ist das Unternehmen immer auf der Suche nach optimalen Lösungen. Die Herausforderung:

  • Kartonagen für Pharma-Faltschachteln zeigen große Qualitätsunterschiede (keine Standardisierung). So können Probleme bei der Inkjet Kennzeichnung entstehen, wie zum Beispiel eine langsame Trocknung oder die fehlende Wischbeständigkeit der Tinte. Auch beeinflussen die Kartoneigenschaften das Laufverhalten im Druck- und Lackierprozess. Eine Aufbesserung des Bedruckstoffs mit Lack ist kaum möglich. Die für den Eindruck vorgesehene Fläche auf der Faltschachtel muss unbedruckt und lackfrei sein.
  • Durch die benötigte Aussparung können Kodierungen und Nachkodierungen nicht an beliebiger Stelle umgesetzt werden. Dies hat Auswirkungen auf das Verpackungsdesign. Der Pharma-Hersteller sieht sich in seiner Gestaltungsfreiheit erheblich eingeschränkt.

Sicherheit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt – im Fokus von Kroha stehen die Interessen seiner Kunden. So hat das Unternehmen beim Test der neuen Lackinnovation von ACTEGA Terra die Pionierrolle übernommen. Mittlerweile ist der Wasser basierte TerraWet Codierlack G 9/817 bei Kroha fest im Einsatz. Dabei setzt der Verpackungsspezialist im Rahmen seiner Faltschachtelproduktion auf die folgenden Vorteile:

  • Der Wasser basierte Codierlack ist bei vollflächiger Applikation Inkjet bedruckbar. Auf eine Aussparung der Kodierungsfläche kann verzichtet werden. Da der Lack es ermöglicht, das Grading des Bedruckstoffs zu verbessern, gewährt er eine verlässliche Data-Matrix-Fähigkeit.
  • Der Codierlack zeigt stabile technische Eigenschaften. Er ist schnell trocknend formuliert und zeigt ein gutes Laufverhalten. Ein Plus für das Pharmaunternehmen: Durch die Wasserfestigkeit schützt der Lack die Kodierung auch während der Kühlung. Seine neutrale Optik sorgt für Kodierungen mit hohem Kontrast.
  • Der Codierlack ist verkleb- und beschreibbar. Somit eignet er sich optimal für die Produktion von Pharma-Faltschachteln. Für mehr Flexibilität in der Apotheke: Patienteninformationen können direkt auf die Verpackung geschrieben werden.
  • Für mehr Gestaltungsfreiheit: In Verantwortung für seine Kunden schafft Kroha mehr Flexibilität für das Verpackungsdesign. Kodierungen können nun durch die Vollflächenlackierung an beliebiger Stelle umgesetzt werden. So ist es möglich, alle zusätzlichen Informationen adäquat auf der Faltschachtel unterzubringen. Gleichzeitig können sich Pharmahersteller stärker vom Wettbewerb differenzieren.
  • Für mehr Sicherheit: Durch den Einsatz des neuen Codierlacks unterstützt Kroha das hohe Sicherheitsniveau im legalen Arzneimittelhandel. So setzen Pharmahersteller die neue Fälschungsrichtlinie gesetzeskonform um.
  • Für stabile Produktions- und Rüstprozesse: Mit dem neuen Codierlack produziert Kroha effizient und wirtschaftlich. Um die hohen Qualitätsanforderungen seiner Kunden zu erfüllen, setzt der Verpackungsspezialist auf den neuesten Stand der Technik.

KONTAKT BEI ACTEGA

Jan Stuth
ACTEGA Terra GmbH
Tel +49 5132 5009-246
jan.stuth@remove-this.altana.remove-this-also.com
Industriestraße 12
31275 Lehrte
Deutschland