ACTEGA Coatings & Sealants

TerraCross® Coatings

TerraCross UV härtende Wasserlacke

TerraCross kombiniert erfolgreich zwei Technologien miteinander. Mit dieser Kreuzung ist es gelungen, die Stärken von Wasserlacken und UV Lacken zusammenzuführen.

Wenn Verbesserungen in existierenden Lacktechnologien bisher chemisch an die Grenzen der Machbarkeit gelangt sind, können diese nun gezielt überschritten werden. Die Eigenschaften der einen oder anderen Technologie werden gezielt genutzt, um bisherige Limitationen im Bereich der Wasserlacke bzw. UV Lacke zu überspringen.

Wasser und UV passen auf den ersten Blick nicht zusammen und scheinen unterschiedliche Lacktechnologien zu sein. TerraCross setzt sich gekonnt darüber hinweg. Die Lacke sind vom Gerüst vergleichbar mit klassischen Wasserlacken. Durch den Einsatz von Heißluft wird ihnen das Wasser entzogen und sie sind trocken. Ihr volles Eigenschaftsprofil entfalten die Lacke durch die Bestrahlung mit UV. 

Wasser- und UV Lacke werden seit mehreren Jahrzehnten in der grafischen Industrie bewährt eingesetzt. Durch das Zusammenführen von UV Härtung und wässriger Basis ist jetzt ein echter Durchbruch für die Druckindustrie erfolgt. Während sich in anderen Industriezweigen UV härtende Wasserlacke bereits als führende Technologie durchgesetzt haben, sind diese jetzt erstmals auch aus dem Lackwerk im Druckprozess verarbeitbar.

TerraCross ist eine Lacktechnologie-Platform für die grafische Industrie. UV härtende Wasserlacke bieten große Chancen, Produktionsprozesse und Druckerzeugnisse zu verbessern.

Cross over.

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten 

TerraCross kann vielfältig eingesetzt werden. Um die Vorteile dieser Technologie voll ausschöpfen zu können, sind Heißluft Trockner und UV Strahler erforderlich. Beide Trocknungs- bzw. Härtungsverfahren sind im Markt weit verbreitet. Daraus ergeben sich im Bogenoffset unter anderem die folgenden Einsatzmöglichkeiten:

  • Doppellack-Maschinen: Einsatz von TerraCross aus dem ersten Lackwerk bei anschließender Heißluft Trocknung und UV Strahlung.

  • Maschine mit einem Lackwerk und Heißluft: TerraCross wird aus dem Lackwerk appliziert und mit Heißluft  getrocknet. Wenn eine anschließende UV Offline Lackierung erfolgt (z.B. für Matt/Glanz-Effekte), wird der TerraCross Lack UV gehärtet.

  • Darüber hinaus ermöglicht TerraCross auch die Konfiguration von Druckmaschinen mit ganz neuen Lackwerk- und Trocknerkombinationen, um die Vorteile noch besser nutzen zu können.

Weitere Einsatzschwerpunkte mit großem Potenzial sind Flexodruck, Tiefdruck und Rollenoffset, wenn die Druckmaschinen mit UV Lampen ausgerüstet sind. Die Lacke sind in den entsprechenden Viskositäten eingestellt.

 

 

Das Beste aus beiden Welten – die Vorteile

UV härtende Wasserlacke setzen da an, wo herkömmliche Wasser- oder UV Lacke an ihre Grenzen stoßen. Zum Beispiel bei der Anwendung eines UV Lackes auf einem Wasser basierten Primer. Durch seinen Trocknungsmechanismus ist ein UV härtender Wasserlack der überlegene Haftvermittler zum UV Hochglanzlack. Als Primer eingesetzt verfügt TerraCross über herausragende Haftungseigenschaften, sowohl im Verbund mit einem klassischen UV Lack als auch als Untergrund für eine Folienprägung oder Verklebung.

Ein weiteres Beispiel für die gelungene Kombination von Eigenschaften: UV Lacke bieten hohe mechanische Beständigkeiten. Allerdings sind ausgehärtete UV Lacke spröde und weniger flexibel als Wasserlacke. UV härtende Wasserlacke verknüpfen die hohe mechanische Beständigkeit eines UV Lacks mit der Flexibilität eines Wasserlacks.

Weitere Vorteile ergeben sich aus der jeweiligen Anwendung: zum Beispiel exzellente Scheuer- und Kratzfestigkeit, sehr hohe Wasserscheuerfestigkeit, geringe Neigung zum Aufpolieren, sehr hohe Hitzefestigkeit sowie sehr hohe Transparenz.