ACTEGA Coatings & Sealants

Phthalate

Phthalate sind eine Gruppe von Chemikalien, die in sehr großen Mengen hergestellt werden und in zahlreichen Produkten des täglichen Gebrauchs enthalten sind.

Die meisten Phthalate werden als Weichmacher in PVC eingesetzt, das ohne diesen Zusatz hart und spröde ist. Der Gehalt an Phthalat-Weichmachern in Weich-PVC beträgt durchschnittlich 30 Prozent und kann bis zu 60 Prozent betragen.

Bisher wurden hauptsächlich DEHP, DINP, DIDP und Adipate wie DEHA eingesetzt (s. Beispiele). Aus Weich-PVC bestehen unzählige Gebrauchsgegenstände und Materialien in der Wohnung, zum Beispiel Bodenbeläge, Teppichrücken, Tapeten, Kabel, Duschvorhänge, Tischtücher, Schuhsohlen, Schutzhandschuhe, Spielsachen, beschichtete Textilien, Gartenschläuche, etc.

Auch viele medizinische Produkte wie Blutbeutel, Infusionsbeutel, Dialysebeutel, Urinbeutel, Katheder, Handschuhe und Kontaktlinsen sind aus Weich-PVC.

Beispiele

DEP (Diethylphthalat): Druckfarben, Pestizide, Kosmetika (Filmbildner), Parfums, Deodorants, Lösungsmittel ,Vergällungsmittel für Alkohol, pharmazeutische Produkte

DBP (Dibutylphthalat): Zellulose-Kunststoffe, Druckertinten, Dispersionsfarben, Lacke, auch Nagellacke, Klebstoffe, Klebebänder, Schaumverhüter, Kosmetika, Parfums, Deodorants, Benetzungsmittel in der Textilindustrie, pharmazeutische Produkte, Verpackungen

BBP (Butylbenzylphthalat): geschäumtes PVC , Transformatorflüssigkeit, Dichtmassen, Kosmetika (Filmbildner), Verpackungen, Kunstleder

DCHP (Dicyclohexylphthalat): PVC

DIBP (Diisobutylphthalat): PVC

DEHP (Diethylhexylphthalat): PVC, Gummi, andere Kunststoffe

DNOP (Di-n-octylphthalat): PVC, Kondensatorflüssigkeit, Benetzungsmittel in Pestiziden, Kosmetika

DINP (Diisononylphthalat): PVC, Gummi, Tinten, Dispersionsfarben, Versiegelungen, Lacke, (Lebensmittel-)Verpackungen, Kfz-Bauteile

DIDP (Diisodecylphthalat): PVC, Dispersionsfarben, Lacke, Emulgatoren, Verpackungen

DMP (Dimethylphthalat): Kosmetika, Parfums, Deodorants, pharmazeutische Produkte

Auswirkungen auf Körper, Gesundheit, Umwelt

Phthalate sind im PVC nicht fest eingebunden und können daher z.B. aus dem Kunststoff verdampfen, ausgewaschen werden und in Lebensmittel migrieren. So gelangen sie auch in den Körper: durch Atmung, die Nahrung, über die Haut.

Den verschiedenen Phthalaten werden unterschiedlich starke Beeinträchtigungen der menschlichen Gesundheit z.B. Einwirkungen auf den hormonellen Haushalt, die Fortpflanzungsfähigkeit, Beeinträchtigungen des Immun- und Nervensystems, sowie der Umwelt (z.B. wassergefährdend) nachgesagt. Deshalb wurden mit zunehmendem Erkenntnisstand über Langzeitwirkungen mehrere Einschränkungen und Verbote erlassen.

In Kosmetika wurden DEHP und DBP wegen ihrer gefährlichen Eigenschaften in der EU verboten. Seit  Dezember 2004 wurde die Verwendung dieser Schadstoffe in allen Konsumentenprodukten in der EU eingeschränkt und seit 2006 in Kinderspielzeugen ganz verboten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung riet schon vor einiger Zeit davon ab, DEHP im Kontakt mit Lebensmitteln zu verwenden. Der EU-Grenzwert liegt bei 1,5 mg/kg. Mit der 4. Änderungsrichtlinie 2007/19/EG der Kunststoffrichtlinie 2002/72/EG wurden weitere Grenzen gesetzt, d.h., bestimmte Phthalate wurden als Weichmacher in PVC-basierten Dichtungen von Verschlüssen mit Lebensmittelkontakt untersagt, für andere wurden enge Migrationsgrenzwerte gesetzt. Das gilt sei Inkrafttreten im April 2009 auch für Metalldrehverschlüsse.

Seit Jahren wird daher nach Alternativen gesucht, wie z.B. ESBO (epoxiertes Sojabohnenöl, ein Derivat von Speisefettsäuren) oder DINCH (Diisononylcyclohexan-1,2-dicarboxylat). Beide Weichmacher galten bisher als unbedenklich. Tatsache ist aber, dass auch sie fettlöslich sind und von daher in Lebensmittel migrieren können. Für die Zukunft gilt daher: nur Alternativen ohne Weichmacher und PVC erfüllen langfristig die Anordnungen von EU- und Landesgesetzgebungen als auch die generelle Verantwortung für den Verbraucherschutz. Eine dieser Lösungen heißt PROVALIN® (LINK), die TPE-Dichtungsmasse für Metalldrehverschlüsse von ACTEGA DS.